Kopfschmerzen-Migräne-Stress-Schutz

Diesmal werde ich ein geheimes Angriffziel mit der Hi-Tech-Waffe von den Nazi-Terroristen des BND verraten und was man dagegen tun kann.

Zuerst eine wichtige Information zu der häufigsten Ursache von Kopfschmerzen/Migräne.
Früher habe ich viel Migräne gehabt und sowas wird bei den Ärzten meistens als etwas Normales abgetan und nur dagegen Schmerzmittel verschrieben!
Die Ursachen werden nicht erforscht bzw. erst gar nicht zur Sprache gebracht.

Als ich damals immer Migräne hatte, bin ich eine Zeit lang regelmäßig ins Schwimmbad gegangen und habe meinen Nacken mit der Wassermassagedüse bearbeitet.
Danach hatte ich eine Woche Ruhe!

Als ich 2008 in einer Reha war, hatte ich mir mal eine Massage geben lassen und mit dem Arzt darüber gesprochen.
Der Arzt erklärte mir, dass durch die Verspannung bzw. Knoten im Nacken die Halsschlagadern etwas abgepresst werden und dies durch die Blut-Unterversorgung des Gehirns zu Kopfschmerzen und Migräne führt!
Er nahm ein Gegenstand und tastete den kompletten Bereich an meiner Wirbelsäule nach Knoten ab.
Im Halsbereich hat er ein Knoten gefunden und den durch eine Massage beseitigt.
Seitdem sind meine Migräne verschwunden und ich habe nie wieder Probleme damit gehabt (seit ca. 10 Jahre)!!!

Allerdings habe ich hin und wieder mal Kopfschmerzen und vor allem, seitdem die Nazi-Terroristen mich mit ihren Hi-Tech-Waffen beschießen sogar Migräneartige Kopfschmerzen!

Foto

Ziel ist auch auf diese Weise den Körper extrem zu stressen!!!

Damit komme ich zu einer effektiven Schutzmaßnahme.
Dazu benötigt man ein elastisches Band, ein Neodym-Magnet, Tesa oder Klebeband und eine Schere/Messer.

Foto

Daraus basteln wir ein Halsband und das sieht dann so aus:

Foto

Achtet darauf, dass das Halsband nicht zu Straff ist, da es sonst eine gegenteilige Wirkung hat!
Ich hatte das Band am meinen Hals angepasst und habe das noch ca. 1-2 cm enger gemacht.
Natürlich kann man auch alternativ ein Halsband kaufen und es mit dem Neodym-Magneten versehen.

Das Halsband wird so angelegt, das der Neodym-Magnet sich in der Mitte im Nackenbereich befindet!

Foto

Das Ergebnis ist, der Nacken ist nicht mehr verspannt, man ist auch nicht mehr gestresst und vor allem hat man keine Kopfschmerzen bzw. Migräne mehr!!!

Aber Vorsicht – Die Nazis suchen sich dann ein alternatives Ziel aus und das war bei mir das Herz gewesen.
Natürlich habe ich da auch einen entsprechenden Schutz gebastelt:

Foto

Eingepackt habe ich den Neodym-Magneten in eine Hülle, damit ich nach belieben die Größe des Neodym-Magneten auswechseln kann.

Ich hoffe, dass meine Tipps hilfreich sind und leistet gegen die Nazi-Terroristen Widerstand, wo Ihr nur könnt!
Am besten ist, wenn Ihr sie vernichtet, bevor sie Euch vernichten!!!
Denn nur ein toter Nazi – ist ein guter Nazi 🙂

Eurer DJ Silvan