Schutz vor Hi-Tech-Waffen

Als erstes werde ich direkt die wichtigste Information überhaupt veröffentlichen, da durch die Nazi-Terroristen beim BND es u.a. immer mehr Deutsche Opfer gibt, die durch deren Hi-Tech-Waffen gefoltert werden.

Durch Mikrowellenstrahlen bzw. magnetische Skalarwellen werden bei den Opfern Kopfbrummen, Kopfschmerzen, Herzschmerzen (meist punktuell am Herzen selbst und/oder am Herzkranz) u.a. verursacht.
Effektiver Schutz bieten nach meiner eigenen Erfahrung drei Dinge – Wasser, Neodym-Magnete und Gold!!!
Durch Wasser und den Neodym-Magneten werden die Magnetfelder von der Waffe gestört!

Wenn das Herz angegriffen wird, so wie es bei mir häufig auch unterwegs der Fall ist, durch Handymasten und von Satelliteneinstrahlung, sollte man ein Neodym-Magnet an einem Bändchen (mit Tesa oder Packband befestigt) direkt am Herzen tragen.
Aber Vorsicht! – Wer einen Herzschrittmacher hat, sollte keine Neodym-Magnete tragen, da sie sehr stark sind und den Herzschrittmacher stören können!

Neodym-Magnet

Nachdem aus unerklärlichen Gründen der große Neodym-Magnet (sah ganuso aus wie auf dem Foto), habe ich jetzt einen, der nur halb so groß ist und der hat sofort den Schmerz an meinen Herzen genommen!!!

Neodym-Magnete kann man u.a. bei ebay ersteigern.

Leider ist das keine Dauerlösung, da sich im Körper Eisen befindet und je nach Körperbau nur 1 bis 2 Wochen durchgehen getragen werden kann!
Wenn die maximale Zeit erreicht ist, macht sich das Ganze durch leichte Schmerzen und Unwohlsein bemerkbar.
Da sollte man 1-2 Tage dem Körper die Möglichkeit geben, das Eisen wieder optimal zu verteilen.
Wenn man das Blut verdünnt, z.B. durch Pampelmusen, ausgepresst als Saft, reichen ein paar Stunden aus.
Es ist auch gut gegen Thrombose, so wie bei mir, als der BND gezielt meine Vene im Bein beschossen hat!!!
Da sollte man morgens eine halbe Pampelmuse mit einer Orange auspressen und abends das Gleiche noch einmal, dann sollte in 1-2 Wochen das Schlimmste überstanden sein!

Damit komme ich zum Wasser.
Als der Schlapphut Nitkowski unter der Wohnung meiner Mutter eingezogen ist und seine Hi-Tech-Waffen an der Zimmerdecke angebracht hat, ging es mir schlecht, überwiegend am Wohnzimmertisch, wobei ich immer an meinem Laptop gearbeitet habe, so auch im Schlafzimmer im Bett.
Die Tipps im Internet, mit der Alufolie und dem Metall-Gitternetz, das man erdet, bringen gar nichts!!!
Darum habe ich zusätzlich Wasserflaschen im Bettkasten gestapelt und schon war es viel besser!
Am besten sind 5 Liter Wasser-Kanister, die man im Supermarkt als Trinkwasser bekommt.
Aber das ist keine Dauerlösung, denn irgendwann hatte der Schlapphut stärkere Geräte an die Zimmerdecke installiert!
Davon abgesehen, kann er auch seitlich/schräg schießen.

Über Gold werde ich im Zusammenhang mit Mind-Controll-Waffe schreiben.

Ich wünsche allen Opfern erfolgreiche Gegenwehr gegen diese Nazi-Terroristen!

Eurer DJ Silvan

Es herrscht mit den Nazis Krieg und wer das nicht erkennt, braucht sich nicht wundern, wenn die Menschheit zugrunde geht!!!