Souveränität

Hallo und herzlich Willkommen auf meiner souveränen Seite!
Die hier aufgegliederten Untermenüs beinhalten u.a. von mir wichtige Dokumente und Videos in vergangenen Veröffentlichungen, die zwei Wege in die Souveränität zeigen!!!

Die Untermenüs enthalten zur Staatsangehörigkeit – Abstammungsnachweise, Willenserklärung und eine Ergänzung mit einen Link auf einer Internetseite, der das komplette Städteverzeichnis beinhaltet, von den jeweiligen Bundesstaaten zwischen 1900 und 1910 im Zeiten Deutschen Reich!
Eine PDF-Datei mit dem Städteverzeichnis ist auch dabei.

Zudem beinhaltet ein Untermenü die Lebenderklärung des Menschen im Natur- und Schöpfungsrecht!!!

Hinweis zur Lebenderklärung:
Wenn ihr euren fiktiven Namen ablegt, dann bitte richtig und nehmt ihn nicht mehr an!
Ich kenne jemand, eine sie, die hat ihren fiktiven Namen als Juristische Person belassen wollen und alle Buchstaben groß geschrieben.
Alle Buchstaben groß (Vorname und Name) bedeutet, dass man sich nach römischen Recht freiwillig als Mensch in die Sklaverei begibt!
Man wird es auch dann nicht mehr los, es sei denn, man tötet alle Menschen/Personen, die das in Anspruch nehmen wollen, oder man wird wieder freigegeben!!!
Das letztere ist zum Glück bei ihr eingetreten, da man ihr die fehlerhaften Unterlagen einfach zurückgeschickte!

Jetzt werden einige behaupten, dass man sich mit einer Unterschrift auf einen BRD-Personalausweis freiwillig in die Sklaverei begeben hat und daher der fiktive Name dann großschreiben müsse, den man ablegen will.
Nein, man hat den Namen nicht selbst handschriftlich komplett großgeschrieben und wenn andere hingehen und schreiben den Namen komplett in Großbuchstaben, ist das nicht das Problem des Menschen, der die Lebenderklärung verfasst!!!

Das Problem hat der Mensch nur solange, wie er einen BRD-Ausweis besitzt bzw. dem Besitztum unterstellt wird, weil man immer noch mit dem Ausweis in der Datenbank drinsteht, wobei er freiwillig seine eigene Versklavung unbewusst duldet!!!!!!
Deshalb sollte man sich auch eine Vollauskunft holen, um zu prüfen, ob alles ordnungsgemäß ausgetragen wurde.
Besorgt euch, bevor ihr die Ausweise (BRD-Personalausweis und roter Reisepass) zurückgebt, einen Vorläufigen Reisepass (grüne Farbe).

Wenn ihr einen roten Reisepass habt, behauptet einfach, dass ihr den verlegt habt und schnell einen vorläufigen (grünen) Reisepass braucht für eine Reise ins Ausland.
Den könnt ihr dann für die Ausstellung einer Vollauskunft benutzen und für sonstige behördliche Angelegenheiten!
Der Personalausweis ist nicht zwingend erforderlich!!!

Hinweis zur Willenserklärung – Staatsangehörigkeit:
Ich hatte jemanden geholfen, der auch die Willenserklärung gemacht hatte und dabei einfach meinen Text mehr oder weniger eins zu eins übernommen hat!
Das war natürlich falsch gewesen, da seine Eltern innerhalb Preußens geboren waren und somit nicht die unmittelbare Reichsangehörigkeit hatten, so wie mein Großvater.
Bitte überprüft sehr genau, welche Abstammung zutrifft und beschreibt die richtig!
Beachtet dabei, das die Firma BRD und die Weimarer Republik/Freistaat Preußen keine rechtsstaatliche Beamten hatten bzw. nur Scheinbeamten, und somit jede Standesamtliche Heirat ab 1918 null und nichtig waren und sind!!!

Bei unehelichen Kindern geht die Abstammung über die mütterliche Linie und bei ehelichen Kindern über die väterliche Linie!

Wichtig!
Den Familiennamen könnt ihr nur entsprechend von dem realen abgestammten Elternteil haben – entweder bei der nicht verheiraten Mutter oder aber beim Vater wenn die Ehe (ab 1918 ausschließlich Kirchlich) geschlossen wurde.

Selbstverständlich könnte man jeden Namen mit einer Lebenderklärung annehmen, aber damit würdet ihr euch der realen Familienzugehörigkeit entreißen und dürftet auch nicht mehr bei der realen Natürlichen Person ’Vorname’ aus der Familie ’Familiename’ bezeichnen, sondern nur Vorname Familienname!

Achtet darauf, dass ihr eine Rechtsstellung als Deutscher macht und nicht den Staatsangehörigkeitsausweis beantragt, dass euch die Deutsche (Nazi) Staatsangehörigkeit nach RuStAG 1934 nachweist!!!
Unterscheidet auch, was es bedeutet, wenn man etwas im Sinne eines Gesetzes ist oder wenn man tatsächlich etwas ist, Stichwort StAG und GG Artikel 116!
Im Sinne eines Gesetzes bedeutet, dass man es nicht tatsächlich ist und gehört zu einem Geblubbere in der BRD-Matrix!!!!!!

Gültige Staatsgesetze können nur souveräne Staaten erlassen, daher sollte man den Rechtsstand 01. Januar 1914 wählen (vor dem ersten Weltkrieg und nach Erlass der RuStAG von 1913)!
Man kann sich aussuchen, ob man sich der Verfassung von einem Bundesstaat unterwirft, wo man geboren worden ist oder da wo der Wohnsitz sich befindet!!!
Sollte der Geburtsort und/oder man sich selbst außerhalb des Bundesstaates befinden (unmittelbares Reichgebiet), kann man sich die Verfassung des Zweiten Deutschen Reiches von 1871 annehmen oder man kann es auch überhaupt annehmen!
Ich selbst ziehe die gültige Preußische Verfassung von 1850 vor, wobei die Sklaverei mit dem Artikel 10 die den Bürgerlichen Tod untersagt!!!

Hier die originale Preußische Verfassung von 1850 aus dem Städtearchiv:

PDF-Preussische Verfassung 1850

Das war’s soweit.

Ich wünsche allen, die aus der BRD-Firma raus wollen und diejenigen die mit der Nazi-Staatsangehörigkeit nichts mehr zu tun haben wollen – viel Glück bei der Zusammenstellung der Abstammungsunterlagen und beim Erstellen der Willenserklärung und/oder Lebenderklärung!

Eurer DJ Silvan

Zu den Artikel im Untermenü

Artikel

Artikel

Artikel

Artikel

Artikel

Artikel

Artikel

Artikel

Artikel

Artikel

Artikel