Souveränität update

Souveränität update – im Bezug auf die Lebenderklärung!

Ein weiterer Beweis für die Auflösung der fiktiven Person in der BRD-Firma ist aufgetaucht.
Im Zusammenhang mit einen sog. Verfahren beim Landessozialgericht NRW, obwohl der Beschluss meiner Meinung nach schon von vornherein fest stand, hat das Jobcenter Köln ein Schreiben zugesendet und bestätigt, das meine fiktive Person aus der Personendatenbank „STEP“ gelöscht ist!!!
Vielleicht ist das für viele ein wichtiger Hinweis, die sich in die Souveränität begeben wollen!

Da ich kein Geld bekomme liegt einfach daran, dass von der Kölner Nazi-Justiz ein gezielter Mordanschlag auf mich in Auftrag gegeben wurde und derzeit verübt wird.
Es hat generell nichts mit dem Weg in die Souveränität zu tun, sondern mit den Persönlichen Motiven u.a. vom Nazi-Chef der Kölner Nazi-Justiz (Amtsgerichtspräsident) Henning Banke!

Das sollte man also differenzieren können, vor allem, weil ich ab meiner Willenserklärung 03/2015 keine Strafsachen mehr bekommen habe, sei es irgendwelche Vorladungen von der Wortmarke „POLIZEI“ oder von der Firma Amtsgericht!

Hier nun das Schreiben vom Jobcenter Köln:

Bild
Bild

Die darin enthaltene Verdrehung der Tatsachen, das mit dem sog. Gerichtsverfahren zu tun hat, kann man ruhig ignorieren, da es hier nicht ausschlaggebend ist!

Eurer DJ Silvan